was successfully added to your cart.

WooCommerce Table Rate Shipping Flexible Versandkosten und Versandtabellen

20.12.2016 – Achtung das Plugin „Table Rate Shipping“ bietet keinen Support mehr an, auch nicht mit einer Pro Version. Also bitte nicht mehr einsetzen oder kaufen – siehe Kommentare!

Das Plugin WooCommerce Table Rate Shipping Flexible Versandkosten und Versandtabellen ermöglicht es Ihnen, komplexe Versandregeln zu erstellen, um Versandkosten neu zu bestimmen. Diese lassen sich auf Grundlage des Landes, des Gewichtes oder der Gesamtsumme im Warenkorb kalkulieren. Darüber hinaus können Kunden in der Premium Version zwischen mehreren Versandarten wie Standard-Lieferung oder Express-Lieferung wählen. Ich werde mich aber nur auf die kostenlose Version des Plugins WooCommerce Table Rate Shipping Flexible Versandkosten und Versandtabellen beziehen.
Zur genauen Kalkulation der Versandkosten, müssen Sie zunächst sogenannte Versandzonen erstellen, diese fügen Sie dann in die Versandtabelle mit den entsprechenden Versandregeln ein. Sobald Sie diese Konfigurationen eingerichtet haben, berechnet das Plugin WooCommerce Table Rate Shipping Flexible Versandkosten und Versandtabellen die Versandkosten bei jeder Bestellung automatisch.

WooCommerce Table Rate Shipping Flexible Versandkosten und Versandtabellen

Jeder der sein OnlineShop mit WooCommerce betreibt, wird womöglich seine eigenen flexiblen Versandkosten kalkulieren und seine Versandregeln entsprechend anlegen. In diesem Tutorial werde ich Ihnen die grundlegenden Einstellungsmöglichkeiten der kostenlosen Variante von WooCommerce Table Rate Shipping Flexible Versandkosten und Versandtabellen zeigen.


 

Nachdem ich ein Beitrag über WooCommerce Versandoptionen und Versandmethoden geschrieben hatte, bekam ich rasch viele Fragen zu diesem Thema. Nun liegt es an meiner Persönlichkeit, das ich Fragen auch als Herausforderung ansehe und gerne keine Fragen offen lasse. So begab ich mich auf die Lösung der Frage:

Frage überarbeitet:

Es geht darum, dass bei einem Versand von Weinkästen oft 6 oder 12 Flaschen in ein Kasten passen. Versandkosten sind oft 6 Euro pro Kasten, egal wie viele Flaschen – also pro Kasten 6 Euro. Flaschen kann man einzeln im Shop kaufen.

Wie kann ich die Versandkosten so in WooCommerce einstellen, dass automatisch alle 6 oder 12 Flaschen einmal 6 Euro drauf gerechnet werden?

Es schien mir nicht möglich zu sein – im ersten Moment glaubte ich sogar, das es ganz ohne Extensions sowie Add-Ons klappen könnte, das war nicht ganz so der Fall. Aber ich fand eine Lösung die ziemlich simpel, aber dennoch clever war. Die zwar nicht für die Menge der Flaschen gedacht ist, aber würde in diesem Fall dafür geeignet sein. Ich bin der Frage auf den Grund gegangen und habe es auf meinem Demoshop ausprobiert – mit dem WooCommerce Table Rate Shipping Flexible Versandkosten und Versandtabellen Plugin hat es funktioniert.

 

Anbieter / Entwickler
mangohour www.mangohour.com

Plugin
WooCommerce Table Rate Shipping by Mangohour

WooCommerce Table Rate Shipping by Mangohour Plugin

WooCommerce Table Rate Shipping by Mangohour Plugin

Voraussetzung
WooCommerce – excelling eCommerce muss bereits installiert sein, WooCommerce Table Rate Shipping by Mangohour ist lediglich eine Erweiterung.

 

Sprachdatei
Deutsche Sprachdatei zum download – ab Version 1.1.0
Übersetzung von: Adem Oezen

Die Deutsche Sprachdatei muss in den Ordner …/wp-content/plugins/table-rate-shipping-for-woocommerce/languages abgelegt werden.

Download “WooCommerce Table Rate Shipping by Mangohour German Language” woocommerce-table-rate-shipping-by-mangohour-german-language.rar – 812-mal heruntergeladen – 5 kB


 

Installation
Wenn Sie das Plugin installiert haben, muss nach der Installation das WooCommerce Table Rate Shipping by Mangohour Plugin einfach nur aktiviert werden, um los legen zu können.

Konfiguration
Um WooCommerce Table Rate Shipping by Mangohour zu konfigurieren, gehen Sie zunächst in Ihrem Dashboard auf WooCoommerce > Einstellungen > Versand > auf die neue Registerkarte Flexible Versandkosten. Hier finden Sie die Einstellungen zum Versand.

 

WooCommerce Table Rate Shipping Flexible Versandkosten und Versandtabellen

WooCommerce Table Rate Shipping Flexible Versandkosten und Versandtabellen

 

Um nachfolgend das Plugin in der deutschen Sprache nutzen zu können, laden Sie zunächst die Sprachdateien herunter und legen diese im angegebenen Pfad, auf Ihrem Server ab. Somit sollte das Plugin vollständig in die deutsche Sprache übersetzt werden. Gehen Sie unter WooCommerce Einstellungen auf den Reiter Versand, auf die neue Versandart Flexible Versandkosten, um die folgenden Einstellungen vorzunehmen.

 

Flexible Versandkosten Aktivieren/ Deaktivieren
Mit dem Kontrollkästchen legen Sie fest, ob die Flexiblen Versandkosten aktiviert oder deaktiviert werden soll. Wenn die Flexible Versandkosten auf deaktiviert festgelegt wird, können Sie die restlichen Optionen auf der Seite ignorieren, da diese keine Auswirkungen haben.

Bezeichnung
Die Bezeichnung Flexible Versandkosten erscheint direkt auf der Bestellübersicht.

Mehrwertsteuerstatus
Falls die Mehrwertsteuer für die Flexible Versandkosten greifen soll, setzen Sie den Status auf Steuerpflichtig“, andernfalls auf „Keine“.

Kosten pro Bestellung
Geben Sie einen Pauschalbetrag exklusive Steuer ein, welche der Kunde für den Versand pauschal zahlen soll. Wird hier der Wert Null als Zahl eingetragen, erfolgen keine Pauschalkosten für die angelegten Versandzonen, auf der Versandtabelle.

Wichtig: Wenn Sie in Ihrem OnlineShop keine unterschiedlichen Versandkosten haben, sondern nur eine einzige, dann müssen Sie keine Flexiblen Versandkosten anlegen.


 

In meinem Beispiel bin ich direkt auf die Frage eingegangen, siehe Bild oben.

Versandzonen
Nach dem Sie eine Versandzone erstellt haben, wählen Sie ein Land aus und klicken Sie auf Änderungen speichern, damit die Versandzone in der Versandtabelle verfügbar wird. Um eine Versandzone erfolgreich anzulegen, müssen Sie Länder wählen. Sie können Versandzonen leer lassen, um diese für alle in der Versandtabelle gelisteten Versandregeln gültig zu machen.

Versandtabellen
Nach dem Sie eine Versandregel erstellt haben, wählen Sie in der Versandtabelle die Grundlage für die Berechnung aus. Damit die ausgewählte Grundlage greift, müssen Sie einen Mindest-Wert und einen Maximal-Wert angeben. Die Kosten greifen nun zwischen dem Mindest-Wert und dem Maximal-Wert.

Wenn ab einem bestimmten Maximal-Wert keine Versandkosten mehr gelten sollen und der Kostenlose Versand zustande kommen soll, erstellen Sie eine neue Versandtabelle und geben den Maximal-Wert in die Zeile des Mindest-Wertes ein. Sie können nun den Maximal-Wert leer lassen, um kein Limit zu setzen – dennoch empfehle ich Ihnen einen durchaus hohen Wert anzugeben um keine Fehler während des Bestellvorgangs zu verursachen. Beispielsweise die Zahl 1000.

Falls Sie Gewicht als Grundlage ausgewählt haben, müssen Sie im Produkt ein Gewicht (kg) angeben, damit die Versandtabelle sich anhand dieser orientieren kann und die Versandregeln auch greifen. Gewicht (kg) definieren Sie im Produkt selbst unter Produktdaten > Versand > Gewicht (kg).

Tipp: Versandzone + Grundlage + Mindest-Wert + Maximal-Wert sind die Ausgangspunkte für eine Versandregel.

 

Fall-Beispiel

  1. In meinem Fall Beispiel habe ich Gewicht als meine Grundlage für die Versandkosten genommen.
  2. Mindest-Wert und Maximal-Wert bestimmen meine Versandkosten.
  3. Betrachtet man Gewicht als Einheit pro Flasche so erklärt sich das mit den Werten 0-6 / 6-12 / 12-18 usw. die Flaschen gemeint sind.
  4. Die Kosten dazu habe ich exklusive Umsatzsteuer angegeben.
  5. Die Versandzone habe ich für Deutschland aktiviert, sie können diese auch Gültig für alle Länder machen.
  6. Um nun dem Produkt den Wert zu vergeben, öffnen Sie das Produkt und bearbeiten Sie es.
  7. Scrollen runter bis Sie das Feld der Produktdaten sehen und gehen in die Option Versand.
  8. Hier vergeben Sie im Eingabefeld Gewicht (kg), den Wert 1 an für eine Flasche, 2 für eine große Flasche.
  9. Aktualisieren, fertig.

 

WooCommerce Table Rate Shipping – Video Tutorial

Video Tutorial von Harald Frey – weitere Video Tutorials von Harald Frey finden Sie auf www.wooexperte.de

 


 

Alternativen zu WooCommerce Table Rate Shipping

  • Für gute Vorschläge bin ich offen.

 


 

Sollten Sie einen Punkt nicht verstehen oder Ihnen etwas Wichtiges fehlen, sowie einen Verbesserungsvorschlag haben, dann lassen Sie es uns mit einem Kommentar wissen.

 

 

Autor Adem Oezen

Grafikdesigner und Webentwickler. Entwickelt Webanwendungen wie Portalsysteme, Online-Shops und andere komplexe Webseiten. Auch Front-End Entwicklung, SEO Optimierung und Erweiterung von Webseiten, basierend auf WordPress, sind seine Aufgaben. Seit seinem 16ten Lebensjahr ist technische Kommunikation seine Leidenschaft. Als Blogger, schreibt er derzeit Tutorials über WooCommerce für die deutsche Community. Facebook | GoogleInstagramTwitterWordpressYoutube

More posts by Adem Oezen

Join the discussion 30 Kommentare

  • Martin sagt:

    Sensationell! Vielen Dank! Genau das hab ich gebraucht.

    Allerdings sind im direkten Test folgende Dinge aufgefallen:
    a) Der Import der Sprachdateien erzeugen per ftp-Import auf den Server mittels Filezilla einen Fehler.
    b) Bei mir im Shop wird jetzt automatisch „Gewicht 1kg“ im „additional tab“ der Produktseite angezeigt. Das soll ja nicht. Wie bekomme ich das weg?

    Mir ist direkt auch noch eine Frage gekommen: Wenn ich auch Pakete aus verschiedenen Einzelweinen anbieten will (also direkt sechs kombinierte Produkte), hatte ich mir die kostenpflichtigen Plugins Table Rate Shipping und Bundle Rate Shipping rausgesucht. Ich werde aber nicht schlau draus, welches dafür die bessere Lösung ist. Wenn du natürlich ein kostenfreies Plugin kennst…. Noch besser. 😉

    Vielen Dank schon jetzt für deine Hilfe!
    Gruß
    Martin

  • Adem Oezen sagt:

    Hi Martin,

    a) Ist mir neu sollte eigentlich nicht sein.. welche Fehlermeldung bekommst du?
    b) Installiere dir mal das Plugin Codestyling Localization und ändere Gewicht in Flaschenkapazität oder ähnlichem um. Da wir eigentlich von Gewicht ausgehen musst du das modifizieren. https://wordpress.org/plugins/codestyling-localization/

    Auch hier sollte die kostenlose Version von dem Plugin völlig ausreichen. Versuch mal Produkte zu gruppieren dann sollte es gehen mit deinen „Paketen“.

    Gruß
    Adem Oezen

    • Martin sagt:

      Hi, danke für die schnelle Antwort.

      Also:
      a) […] uage\table-rate-shipping-for-woocommerce-de_DE.mo konnte nicht zum Lesen geöffnet werden
      Fehler: Dateiübertragung fehlgeschlagen

      b) Codestyling Localization hab ich sogar schon. Aber ändert sich dann nicht nur die Bezeichnung? Ich würde die Anzeige gerne gar nicht auf der Produktseite angezeigt bekommen.

      c) Das mit gruppierten Produkten hab ich auch schon ausprobiert. Mein Problem: Ich kann ein Produkt immer nur einem gruppierten Produkt zuordnen. Wenn ich aber zwei verschiedene Pakete will, in denen jeweils das gleiche Produkt drin ist, dann scheitert die Möglichkeit. Daher habe ich ja nach Plugin-Lösungen gegoogelt.

    • Hi Adem, hast du derweil noch eine andere Möglichkeit gefunden, um statt Gewicht z.B. Flaschen als Grundlage zu definieren? Mir geht es darum, dass die Versandkosten bei Einzelflaschen je Karton berechnet werden. Schaffe das aber bisher nur über den Warenwert. Mein Dank voraus: super Erklärung bis dahin …

  • Martin sagt:

    Hi,
    ich bin’s wieder. 😉

    Ich bekomme die Bezeichnung „Gewicht“ in meinen Produktattributen nicht weg. Kein Plan, wie ich das hinbekommen soll.

    Worum geht’s? Ich hatte deine Anleitung hier aus dem Blogartikel befolgt und die Versandkosten berechnen sich – einwandfrei. Super. Nur ist seit dem in meinen Produktattributen auf der Produktseite auch Gewicht 1kg zu lesen (siehe letzter Kommentar b).
    Das „1kg“ habe ich mittels css-Klasse ausblenden können. Nur leider bleibt das „Gewicht“ stehen. Ich hab auch versucht, Gewicht in allen möglichen Übersetzungsdateien zu finden und dann zu meinem Wunschwort zu übersetzen: Fehlanzeige. In keiner Spachdatei finde ich „Gewicht“ oder „weight“.

    Daher muss ich dich noch mal fragen, ob du eine Lösung dafür hast? Also das Attribut mittels php ganz aus der Anzeige rausnehmen oder zumindest Gewicht umbenennen.

    Danke dir schon jetzt!
    Gruß Martin

  • Thomas sagt:

    Hallo Adem,
    danke für die wirklich hilfreichen Informationen zum Table Rate Shipping Plugin!
    Genau so etwas hat mir gefehlt und ich dachte auch nach dem ersten Test das alles funktioniert…
    Leider hab ich ein Problem wo ich einfach alleine nicht weiterkomme 🙁

    Ich versende Produkte nach Deutschland und einige europäische Länder. Mein Problem war bisher das ich pro Land (außer für Deutschland) nur einmal Versandkosten angeben konnte. Für Deutschland war die Staffel 1-199 Euro = 5 Euro Versand ab 199 bzw. 200 Euro versandkostenfrei.
    Für Benelux z.B. konnte ich bisher nur einen Betrag angeben. Jetzt mit dem TRS-Plugin sollte die Staffelung so aussehen: 1-199 Euro = 14 Euro Versand ab 199 bzw. 200 Euro = 9 Euro. Für andere Länder wie Österreich, Italien oder Dänemark habe ich ähnliche Staffelungen angelegt.

    Die Sache ist nur das im Shop offensichtlich erst ab einen Warenwert ab 238,00 Euro die reduzierten Versandkosten greifen. Die 38,00 Euro mehr entsprechen 19% was auf einen Steuerberechnungsfehler hinweist, den ich aber einfach nicht wegbekomme, egal welche Einstellungen ich vornehme.

    Hier mein Systemstatus:
    WooCommerce Version: 2.3.11
    WordPress-Version: 4.2.2
    PHP-Version: 5.3.27
    Theme: Enfold

    Vielleicht hast ja Du einen Rat!?

    Besten Dank und Gruss aus dem Rheinland
    Thomas

  • Lena sagt:

    Hey Adem,
    genial, genau die Anleitung, die ich brauchte!
    Allerdings steh ich auf dem Schlauch bei folgender Anforderung.

    Versand soll wiefolgt berechnet werden:
    – 1 – 6 Flaschen: 6,00 Euro
    – ab 6 Flaschen: 10,00 Euro
    – ab 200 Euro Bestellsumme versandkostenfrei

    Nun hab ich alles gemäß Deiner Anleitung eingegeben:
    Eine Zone Deutschland und 3 Tabellen:
    1.) Gewicht: Min: 0 – Max: 6 = 6 Euro
    2.) Gewicht: Min: 6 – Max: * = 10 Euro
    3.) Total(€): Min: 200 Euro – Max: *

    Nun wird aber für die versandkostenfreie Lieferung vom Netto-Betrag des Warenkorbs ausgegangen – ich möchte allerdings, dass von der Warenkorbsumme inkl. Mehrwertsteuer ausgegangen wird.

    Fällt Dir eine Lösung dafür ein?

    Freundlich dankende Grüße
    Lena

    • Adem Oezen sagt:

      Hallo Lena,

      hast du deine Mehrwertsteuer-Einstellungen überprüft?, sind andere Plugins aktiv die eventuell die Berechnung inkl. Mehrwertsteuer verhindern? Ein kleiner Tipp: gib in diesem Plugin die Werte mit einem „Punkt“ statt „Komma“ an.

      LG. Adem

      • Lena sagt:

        Ja, scheint das Plugin Germanized zu sein. Ich probiers mal mit einem anderen, ohne Plugin für den deutschen Markt gehts ja nicht (bzw. nur schwierig) …

        Hab Dank für Deine schnelle Antwort!

  • Lena sagt:

    Ich finds nicht. Suche schon seit gestern Abend.
    Hab das neue Plugin noch nicht installiert.

  • Leonard Friedrich sagt:

    Hi Adem,

    habe gerade deine deutsche Erweiterung für das table rate plugin runtergeladen und per filezilla in das entsprechende Verzeichnis geschoben. Dennoch bleibt bei mir alles noch auf englisch. Kann das daran liegen, dass ich das table rate plus plugin habe oder muss ich die deutsche Datei noch „aktivieren“?

    Besten Dank

    Leo

    • Adem Oezen sagt:

      Hallo Leonard, es kann natürlich sein das es an dem „Table Rate Plus“ liegt oder der Entwickler hat sein „Slug“ geändert. Es kann auch sein das Sie die Dateien in den falschen Ordner gelegt haben, aktivieren müssen Sie nichts nur mal nachsehen ob Ihre WordPress Installation auch in Deutsch konfiguriert wurde.
      Ich werde es mal testen, wenn ich Zeit finde. Danke für den Hinweis 🙂
      LG Adem

  • Reichen Toni sagt:

    Guten Adem
    Das Du hier Fragen beantwortest, ist wirklich toll und Dir gebührt grossen Dank. Alles hat so funktioniert wie Du angegeben hast. In einem Fall komme ich trotzdem nicht weiter und erlaube mir, eine Frage zu stellen:

    1 Flasche Wein wiegt 1,2 kg ab Fr. 600.00 Warenwert ohne Versandkosten
    eingestellt habe ich (und es funktioniert prächtig):
    0-10 kg Fr. 10.00
    11-20 kg 15.00
    21-30 kg 22.00
    31 – kg 0.00

    bei einem anderen Produkt habe ich aber foldende Bestellmöglichkeiten_

    1 Flasche = 1,2 kg
    1 Box mit 3 Flaschen = 3.6 kg
    1 Box mit 6 Flaschen = 7,2 kg

    nun läuft es natürlich über die Bestell-/Berechnungsmenge entweder Flasche oder eben Box.
    Kennst Du da eine Möglichkeit?

    mit freundlichen Grüssen und Dank zum Voraus
    Toni

  • Hans sagt:

    Ausgewählte Produkte in bestimmten Versandzonen bei table rate shipping ausschließen

    Hallo zusammen,

    in meinem Shop habe ich mit dem Modul „Table Rate Shipping“ Versandzonen Selbstabholung, Liefergebiet und Nationalen Versand mit Paketdienst angelegt. Als Versandklassen habe ich meine Artikel in normalen Versand und spezieller Versand gruppiert.

    Im Liefergebiet kann ich jede Versandklasse liefern, nur im Nationalen Versand sollen die unter spezieller Versand angelegten Artikel nicht gekauft werden können, mit einem Hinweis darauf.

    Problem tritt immer dann auf, wenn eine Kunde Artikel aus beiden Versandklassen in der Nationalen Versandklasse bucht.

    Wie kann ich das meinen Kunden deutlich machen, ohne das elendig lange Texte in der Artikelbeschreibung darauf hinweisen?

    Danke für eine Anregung,
    Hans

  • Sven Hepting sagt:

    Hallo Adem,

    herzlichen Dank für die tollen Hilfestellungen!

    Eine Frage habe ich 🙂
    Bekomme stets einen falschen Bruttopreis angezeigt, wenn ich folgende Einstellung beim Table Rate Shipping Plus vornehme:

    Calculation Type: Per Shipping Class
    Zone: Deutschland, Klasse: XY (bei jeder das gleiche Problem),
    Condition: Item Count, Base Cost: 0, Cost per Item: z.B.: 41,18€ (um auf 49€ brutto zu kommen).
    Angezeigt werden jedoch 48,79€.

    Der Fehler tritt jedoch nur bei „Cost per Item“ auf.
    Setze ich den gleichen Betrag (41,18€) bei „Base Cost“ ein, wird korrekt 49€ ausgegeben.
    Nur dann eben auch, wenn 2 Produkte der gleichen Shipping Class im Warenkorb sind..

    Habe ich einen Denkfehler?

    Freue mich über jeden Tipp 🙂

    LG Sven

  • Hi Adem, hast du derweil noch eine andere Möglichkeit gefunden, um statt Gewicht z.B. Flaschen/Einheiten als Grundlage zu definieren? Mir geht es darum, dass die Versandkosten bei Einzelflaschen je Karton berechnet werden. Schaffe das aber bisher nur über den Warenwert. Mein Dank voraus: super Tutorial bis dahin …

  • … und zusätzlich das problem, dass der Shop eine Mehrbestellung eines Produktes nicht erkennt und als eine Einheit registriert.
    Bedeutet, dass er bei 5 Produkten, aber insgesamt 10 Flaschen immer noch Versand für 6 Flaschen nimmt.

  • Henning sagt:

    Hallo Adem,

    eine Frage in diesem Zusammenhang zur aktuellen WooCommerce-Version 2.6: Funktioniert das Plugin hier überhaupt noch? Bei mir scheinen sich die Versandzoneneinstellungen von WooCommerce und die Einstellungen von Table Rate Shipping im Weg zu stehen. Da ich in den Standard-Versandzoneneinstellungen eine Versandart wählen muss werden dadurch scheinbar die Table-Rate-Einstellungen ausgehebelt. An der Kasse wird auf jeden Fall immer die Versandpauschale statt der Berechung durch das Plugin gewählt. Da dein Beitrag vor der Aktualisierung von WooCommerce erstellt wurde, hätte ich gerne gewuß ob sich hier grundlegendes geändert hat.

    Danke + Grüße

    Henning

  • mike sagt:

    hallo,

    erstmal super sache eine anleitung im detail zu finden. hab mir gestern das plugin installiert bei einen freund der mit wordpress und woocommerce 2.6.8 arbeiten möchte, seine branche gärtner mit einer baumschule und online pflanzen verkauf. (soweit der plan)

    irgendwie schaff ich es nicht mit der gratis version nur 2 postleitzahlen zonen einzustellen .. 1000-1239 für wien und 2000-4489 für niederösterreich.
    hab im testprodukt ein varibales produkt mit verschiedenen gewichten. egal welche variante ich auswähle und egal wohin (plz) es ändert sich nichts am lieferpreis .. funktioniert das überhaupt mit der gratis variante des plugins ?

    screenshot : http://up.picr.de/27455738xj.png

    mach ich was falsch ?
    lg
    mike

  • Toni sagt:

    Kauft auf keinen Fall die pro Version dieses Plugins. der Verkäufer sendet Euch weder den versprochenen Link noch eine Installationsnummer zu. Er stiehlt unterdessen einfach das Geld. Das Plugin funktioniert auch nicht mehr mit den neuen Versionen von Woocommerce
    Also Finger weg.

    Toni

    • Adem Oezen sagt:

      Hi Toni, ist das wirklich so?? Oh je… Was ist den genau passiert, kannst du uns das kurz schildern?. Vielen Dank!

      • Reichenoni sagt:

        Hallo Adem
        Der Verkäufer Mangohour verkauft das Plugin in der Plusversion immer noch auf seiner Webseite in verschiedenen Versionen. Die versprochene Lizenznummer kommt nie, Emails werden seit Monaten nicht mehr beantwortet, auch die kostenfreieVersion wurde seit 8 Monaten nicht mehr aktualisiert und funktioniert mit den neuen WooCommerce Versionen nicht mehr.
        Gipfel der Frechheit: wenn man bei der Entwicklerfirma anruft, ist immer nur der Telefonbeantworter eingeschaltet und die Nummer ist eine Bezahlnummr mit hohen Kosten, die Dir verrechnet werden. Auch hier verdient der Verkäufer also nochmal. Die Firma existiert an der angegebenen Adresse gar nicht, ist wohl Briefkastenfirma.

        Tja, die zocken alle ganz schön ab. Ich an Deiner Stelle würde Deine Blogbeiträge löschen, um nicht noch weitere Leute auf das Plugin aufmerksam zu machen und diesen ………… zu helfen.

        gruss Toni

  • jun sagt:

    Hey,

    ich bekomme immmer diese Meldung, seit dem ich WordPress geupdatet habe.
    „Warning: Declaration of MH_Table_Rate_Shipping_Method::::calculate_shipping($package) should be compatible with WC_Shipping_Method::calculate_shipping($package = Array) in D:\xampp\htdocs\vinyl\wp-content\plugins\table-rate-shipping-for-woocommerce\mh-wc-table-rate.php on line 29 “ …

    kann mir da jemadn weiterhelfen?

  • Wolfram sagt:

    Moin,
    es existiert ein „Table Rate Shipping“ Plugin direkt auf der WooCommerce Seite: https://woocommerce.com/products/table-rate-shipping/

    Als Developer ist dort WooCommerce gelistet.

    Wie ist das, jemand Erfahrung?
    Gruß
    Wolfram

  • Bernd B. sagt:

    Hy, Bin es gerade am testen.

    Läuft eigentlich, mit der neuen WoCo lassen sich die dann die Varianten nicht mehr öffnen.
    Und wenn der Versand Gratis ist ab einen Wert, entweder ausblenden oder das der Text kommt *kostenloser versand*

Kommentar absenden