WooCommerce Endpoints

 

WooCommerce Endpoints 2.1+

WooCommerce Endpoints

WooCommerce nutzt ab Version 2.1 und höher, Endpoints – sogenannte Endpunkte in den Seiten-URLs. Sinngemäß kann man Endpoints auch als Kennzeichen- oder Wortfolgen bezeichnen, diese braucht WooCommerce um jede Kaufabwicklung fehlerfrei zu durchlaufen. Es gibt verschiedene Endpunktbereiche wie Beispielsweise: die Endpoints für Bezahlvorgang oder die Mein Konto Endpunkte. Im bereich Mein Konto Endpunkte, kann der Benutzer im Frontend seine Bestellungen ansehen oder seine Adressdaten bearbeiten, sowie entsprechendes.

  • Dieses Dokument erklärt, was Endpunkte genau sind, wie wir von ihnen Gebrauch machen werden und wie Entwickler sie nutzen sollten.
  • Außerdem, was Sie bei einer Aktualisierung von WooCommerce 2.0 beachten sollten und in einer neuen Version zu ersetzen haben.

 

Was sind Endpoints?

Endpoints sind im Grunde: Ergänzungen in der URL Ihrer Webseite, die durch eine Handlung vom Benutzer ausgelöst wird. Diese Handlung wird erkannt und sofern vorhanden, automatisch um ein Punkt in der URL ergänzt – dass sind Endpunkte.

Ein Beispiel: Sie haben die My Account Seite, die WooCommerce bei der Installierung der Seiten automatisch eingerichtet hat, wenn Sie diese Seite aufrufen – erscheint in der Seiten-URL, im Browser dieser Link: Ihreseite.de/my-account/.

  • Endpunkte werden unter WooCommerce > Einstellungen > Benutzerkonten > Mein Konto Endpunkte definiert.

Je nach Handlung vom Benutzer, werden Endpunkte in die Seiten-URL hinzugefügt. Wenn der Benutzer sich auf der My Account Seite befindet und seine Adresse im Frontend bearbeitet, wird die Seiten-URL automatisch um diesen Punkt erweitert: Ihreseite.de/my-account/edit-account.

Somit ermöglicht WooCommerce Im wesentlichen, verschiedene Inhalte in die Seiten einzufügen ohne Shortcodes verwenden zu müssen, wodurch der Seiteninhalt reduziert wird und jede Kaufabwicklung fehlerfrei durchlaufen wird.


 

Welche Shortcodes wurden durch Endpoints ersetzt.

In älteren WooCommerce Versionen unter 2.0 werden in den Seiten noch Shortcodes verwendet, nach Aktualisierung auf WooCommerce 2.1+ werden allerdings Endpoints verwendet. Aber welche Shortcodes wurden nun durch Endpoints ersetzt:

  • Account bearbeiten Seite (früher eine Seite mit dem [woocommerce_edit_account] Shortcode).
  • Adresse bearbeiten Seite (früher eine Seite mit dem [woocommerce_edit_address] Shortcode).
  • Passwort ändern Seite (früher eine Seite mit dem [woocommerce_change_password] Shortcode).
  • Passwort vergessen Seite (früher eine Seite mit dem [woocommerce_lost_password] Shortcode).
  • Bestellung anzeigen Seite (früher eine Seite mit dem [woocommerce_view_order] Shortcode).
  • Kunden Logout Seite (früher eine Seite mit dem [woocommerce_logout] Shortcode).
  • Kasse Zahlen Seite (früher eine Seite mit dem [woocommerce_pay] Shortcode).
  • Kasse Danke Seite (früher eine Seite mit dem [woocommerce_thankyou] Shortcode).

Wenn Sie die neue Version von WooCommerce bereits installiert haben und sich fragen, warum die genannten Shortcodes nicht mehr funktionieren, ist der Grund, dass diese Shortcodes nicht mehr existieren.

WooCommerce versucht zwar, diese Seiten während der Aktualisierung zu entfernen, jedoch selbst erstellte oder veränderte Seiten, werden eben nicht entfernt. Es ist sicherer, wenn Sie diese Seiten nach der Aktualisierung selbständig entfernen. Da nun unter WooCommerce > Einstellungen > Benutzerkonten > Mein Konto Endpunkte die Endpunkte definiert werden – statt der genannten Shortcodes.


 

 

Warum wurden die Shortcodes durch Endpoints ersetzt?

Ganz einfach: Das anbinden von WooCommerce an WordPress ist einfacher als bisher und Fehler die Sie durch bearbeiten der Seiten erzeugen könnten, werden vermieden.

Mit Shortcodes – ohne die sogenannten Endpoints, mussten viel mehr Seiten installiert werden, danach wurden die Shortcodes automatisch durch WooCommerce – in die Seiten eingefügt und über die Einstellungen müsste sichergestellt werden, dass WooCommerce auch weiß, welche Seiten nach welcher Handlung ausgeführt werden musste, um ein Kaufabschluss zu erzeugen.

Die Gefahr bestand ganz darin, wenn Sie eines dieser Seiten bearbeiteten, oder verschoben, oder löschten, könnte der ganze Zusammenhang brechen. Endpoints verhindern eben diese Gefahr.


 

Mein Konto Endpunkte

Die folgenden Endpunkte werden für die Funktionalitäten von Mein Konto verwendet und entsprechend an die Seiten-URL angehängt.

Zu finden unter: WooCommerce > Einstellungen > Benutzerkonten > Mein Konto Endpunkte

  1. Bestellung anzeigen – /view-order/{ORDER_ID}
  2. Konto bearbeiten und Passwort ändern – /edit-account/
  3. Adresse bearbeiten – /edit-address/{ADDRESS_TYPE}
  4. Passwort vergessen – /lost-password/
  5. Logout – /customer-logout/

 

Endpoints für Bezahlvorgang

Die folgenden Endpunkte werden für die Funktionalitäten der Kaufabwicklung verwendet und entsprechend an die Seiten-URL angehängt.

Zu finden unter: WooCommerce > Einstellungen > Kasse > Endpoints für Bezahlvorgang

  1. Bezahlen – /order-pay/{ORDER_ID}
  2. Bestellung erhalten (danke) – /order-received/
  3. Zahlungsart hinzufügen – /add-payment-method/

 

Endpunkte anpassen

Sie können die Endungen der Endpunkte in den Einstellungen verändern.

Mein Konto Endpunkte
Für Mein Konto gehen Sie auf  WooCommerce > Einstellungen > Benutzerkonten > Mein Konto Endpunkte

Mein Konto Endpunkte

Mein Konto Endpunkte

 

Endpoints für Bezahlvorgang
Für Endpoints für Bezahlvorgang gehen Sie auf WooCommerce > Einstellungen > Kasse > Endpoints für Bezahlvorgang

Endpoints für Bezahlvorgang

Endpoints für Bezahlvorgang


 

Verwenden von Endpunkten im Menü / Navigation

Da zuvor in den Seiten jeweilige Shortcodes enthalten waren, konnte man die Seiten in das gewünschte Menü ziehen und aufnehmen. Wenn Sie jetzt einen Endpunkt, in das gewünschte Menü aufnehmen möchten, müssen Sie den Abschnitt „Links“ dafür verwenden:

Konto bearbeiten Link

Konto bearbeiten Link

Konto bearbeiten Link zum Menü hinzufügen

Konto bearbeiten Link zum Menü hinzufügen

Konto bearbeiten als Unterpunkt

Konto bearbeiten als Unterpunkt

 

Geben Sie die vollständige URL vom Endpunkt ein und nehmen Sie es erst danach, in das gewünschte Menü auf. Denken Sie daran, einige Endpunkte wie: /view-order/{ORDER_ID} verlangen eine ID – wir empfehlen Ihnen nicht, diese Endpunkte zu Ihren Menüs hinzuzufügen. Diese Seiten können statt dessen über die Mein-Konto-Seite zugegriffen werden.


 

Verwenden von Endpunkten in Payment Gateway Plugins

Verwenden von Endpunkten für Zahlungsweisen

Vorher waren Entwickler in der Lage, get_permalink als URL für Seiten wie Bezahlen oder Vielen Dank, zu verwenden. jetzt dagegen müssen sie Endpunkte benutzen. Zum Glück bietet WooCommerce Hilfsfunktionen als URL für den bereich Bezahlvorgang an.

$order->get_checkout_payment_url( $on_checkout = false );

und

$order->get_checkout_order_received_url();

Zahlungsweisen/Gateways müssen diese Methoden ab 2.1 für eine volle Kompatibilität benutzen.


 

Fehlerbehebung

Endpunkte zeigen 404

  1. Wenn Sie einen 404 Fehler sehen – möglicherweise erst nach der Aktualisierung, dann gehen Sie von Ihrem Wordpress-Dashboard in der Linken Navigation auf Einstellungen > Permalinks und klicken auf das Speichern-Button, durch das erneute speichern wird sichergestellt dass die Endpunkte existieren und bereit sind verwendet zu werden.
  2. Wenn Sie einen Endpunkt wie view-order verwenden, stellen Sie sicher, dass es auch eine Bestellnummer angegben ist.
    /view-order/ist ungültig
    /view-order/10/ist gültig.
    Diese Art von Endpunkt sollten nicht in Ihren Navigationsmenüs sein.

 

Vorheriger Beitrag

WooCommerce Aktualisieren

Nächster Beitrag

WooCommerce Plugin-Extension installieren und aktivieren

  1. Hallo und vielen Dank für diesen Artikel.

    Leider kann er mein Problem nicht lösen.
    Bei -woocommerce-Kundenkonten-Mein-Konto-Endpunkte steht unter „Anschrift bearbeiten“ mein Name „Wolfgang Saul“ und ist gelb hinterlegt. Ich habe schon alles versucht, hier „edit-address“ einzugeben, aber sobald ich auf „Änderungen übernehmen“ klicke, ist mein Name wieder in dem Feld und gelb hinterlegt.
    Eine Idee, wo ich hier etwas falsch gemacht haben könnte?
    Vielen Dank und Gruß! Wolfgang.

  2. Holger

    Mein Problem konnte der Artikel gerade lösen.

    Die Endpunkte waren nicht richtig benannt. Einfache Lösung. Aber wenn man das erste Mal mit WooCommerce arbeitet, muss man erst einmal darauf kommen.

    Vielen Dank!

  3. Heike

    Lieber Adem,

    ich habe seit meinem letzten WooCommerce-Update das Problem, dass beim Aufruf der letzten Bestellungen der Hinweis »Ungültige Bestellung« erscheint. Um eine Lösung zu finden, habe ich meinen gesamten Shop auf eine Subdomain kopiert, auf der ich herumprobieren kann. Dort stellte ich fest, dass bei Aufruf des Endpunkts »view-order« keine Bestell-ID in der URL übergeben wird. Gebe ich diese manuell ein, wird meine Bestellung korrekt angezeigt.

    Kann es sein, dass in irgend einem Template oder einer Funktion die Übergabe nicht funktioniert? ich bin momentan sehr hilflos.

    Liebe Grüße
    Heike

  4. Timo

    Hi,

    kann mir einer Helfen bzgl. der „Downloads“, ich habe aus irgendwelchen Gründen die „Downloads“ gelöscht. Was muss ich bei „Mein Konto“ Endpunkte eintragen und das die beim Kundenmenü wieder angezeigt werden, es geht eher um Downloads für die PDF (Rechnungen, Etc.)

Schreibe einen Kommentar

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén